Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/lillimodel

Gratis bloggen bei
myblog.de






Heute hiess es ich gegen die Motorräder und gegen die wilden Tiere in der Pampa.Ich war für ein Motorradvideodreh gebucht, ja ich und Technik. Naja egal wird schon schiefgehen, der Fotograf kein Riese,aber doch grösser als ein als Bayer verkleideter Chinese,holte mich in D. ab. Von da aus fuhren wir in die Pampa oder halt Wildnis, wie man es sehen möchte.Für mich war es Wildnis, mit wilden Tieren, komischen Pflanzen die piksen ohne Stacheln usw. Der Fotograf lud also das erste Moped aus,eine alte Simson, es folgte eine kurze Einweisung, Gas und das Pedal zum anschmeissen.Na das konnte ja nicht so schwer sein. Also zog ich mir einen Hauch von nichts an, Stiefel, Lederjacke und Regenschirm in die Hand, leider regnete es inzwischen. Mir ging nur durch den Kopf Sommerregen macht ja schön sagt man, kurz kämpfte ich mit dem Gedanken mir die Klamotten vom Leib zu reissen. Ich liess es dann doch lieber, war es doch sehr kalt. Du wirfst sie an und gibst Gas, alles klar. Ich stöckelte mit meinen Stiefeln zu dem Moped und rutschte promt ab und fiel fast auf da Moped dabei.Nach ewigen Versuchen sprang das Ding endlich an, der Regen hatte aufgehört. dannn ging es los, gib Gas mach richtig Lärm, mach da mach hier. Daraufhin schob der Fotograf das Moped in den Schlamm, manche nennen es Schlamm ich nenne es gefährliche Falle in der Pampa.Kaum stand ich wieder bei dem Moped, versank ich auch schon knöcheltief im Schlamm. Na super jetzt werde ich von der Erde verschluckt.Daher kommt wahrscheinlich der Ausdruck wie vom Erdboden verschluckt wieder was gelernt.Das wäre aber auch doof, dann steht später auf meinem Grabstein sie wurde beim Motorradvideodreh vom Erdboden verschluckt. Nee das liest sich total bescheuert, also kämpfte ich mich frei, im Schein der Sonne,ich wurde bestrahlt von ganz oben, gab mich der Erdboden frei und verschluckte den Fotografen. War das alles aufregend, es platschte kurz und schon stand der Fotograf knöcheltief im Wasser, naja besser er als ich. Also gab ich brav Gas, kletterte auf dem Moped rum, bis mich ein Monster angriff, eine winzig kleine Eidechse rannte über meinen Fuss,vor Schreck vergass ich Gas zu geben und sprang kreischend auf das Moped.Der Fotograf guckte nur total erschrocken, ich sah ihn an vllt war das eine getarnte Eidechse die bei Sonne oder Wasser zumT-Rex mutiert.Der gute Mann guckte mich nur komisch an,der hat wohl noch nie was von Evolution und Gremlins gehört. Der nächste Angriff in Form einer riesigen Libelle folgte so gleich, das Vieh attackierte ihn regelrecht. Ich habe sie aber todesmutig weggeknattert, wie immer muss ich die Fotografen retten, weil sie Gefahren nicht kennen, Kopf schüttelt.Dann meinte er , ich hole mal das Mofa. Nun stand ich da total verlassen mitten in der Pampa umgeben von wilden gefährlichen Tieren und Pflanzen.Während ich da so stand, wurde ich von einer Kellerassel umgerannt. Während ich vor dem Angriff floh, fiel ich fast in ein paar komische Pflanzen.Danach juckten meine Beine furchtbar, nicht das mir jetzt komische Pflanzen aus den Ohren wachsen.Meine Nerven.Dann hörte ich ein Knattern, der Fotograf kam wieder,mit einem Mofa was aussah als wäre es von meiner Oma. Wieder eine kurze Einweisung, einfach aufs Pedal treten und den Zünder betätigen. Das bekam ich sehr gut hin, bis der Fotograf meinte, kannst du den Berg rauf und runterfahren. Meine Augen wurden gross, ich soll fahren, es war nur von gut aussehen die Rede, nicht von ich fahre mich tot.Ok also trete ich ordentlich in die Pedalen,bis das Ding losknattert.Es ruckt und fährt vorwärts, gut das ich nicht weiss wo die Bremse ist.Ahh gefunden ruck, ich falle fast über den Lenker bei dem Ruck, meine Nerven.Wäre ich doch fast den wilden Tieren zum Opfer gefallen.Ok ich weiss Bescheid also Beinchen hoch und runterrollen und dann Gas geben. Der Fotograf steht vor mir, ich rolle zurück, fahr vor ich geb also Gas. Huuiii ist das schnell mindestens 100 kmh , ein Blick auf den Tacho sagt mir aber 5 kmh. Ich arme Irre hab nicht mal einem Helm auf und das bei 5 kmh. Während mir das noch durch den Kopf schiesst, seh ich den Fotografen vor mir, er sitzt da breitbeinig auf der Erde, ohh jetzt gibt es gleich aua. Im letzten Moment kann ich noch die Bremse ziehen, böse guck ich ihn an.Ich hätte ihn fast überfahren, der guckt mich einfach nur an, ausdruckslos.So gib Gas ich halte, hinten fest beug dich vor das das Rad durchdreht.Also machen wir nicht nur Krach sondern auch noch Dreck, das ist lustig.Bis auf einmal der Motor abstirbt und nix mehr geht. Guck doch mal nach dem Sprit, sagt der Fotograf.Hmm klar ich laufe um das Ding rum und finde nix.Ich lass mir natürlich nix anmerken, nicht das der mich hier noch aussetzt oder zurücklässt.1h später war ich wieder am Bahnhof.

29.8.14 21:33
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung